Alemannia Aachen: Regionalliga-Zuschauerrekord wird fallen

Fankurve von Alemannia Aachen

AACHEN – Wenn am morgigen Samstag die heimische Alemannia auf Rot-Weiss Essen trifft, ist das alles andere als eine normale Ligapartie. Das Spiel ist bereits seit Wochen ausverkauft, 30.313 Menschen werden den Kampf um die Tabellenspitze vor Ort erleben – ein neuer Rekordwert für die viertklassige Regionalliga.

Aus Essen werden sich etwa 5.500 Fans auf den Weg zum neuen Tivoli machen, das Duell ist daher als Hochrisiko-Spiel eingestuft. Spielbeginn ist um 14 Uhr, für alle Daheimgebliebenen überträgt das WDR-Fernsehen diesen Westklassiker live.

Die momentan noch bestehende Regionalliga-Bestmarke wurde 2012 in in der Nordost-Staffel aufgestellt. Das Leipziger Lokalderby zwischen Lok und den Rasenballsportlern verfolgten seinerzeit 24.795 Zuschauer im Zentralstadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.