Troisdorf: Aggerstadion muss gesperrt werden

Einer der betroffenen Flutlichtmasten im Aggerstadion

Einer der betroffenen Flutlichtmasten

TROISDORF – „Lebensgefahr“: Zu dieser drastischen Einschätzung gelangte die Stadt Troisdorf am Donnerstag hinsichtlich der Sicherheit im örtlichen Aggerstadion. Die aus Beton gefertigten Flutlichtmasten seien nach Auffassung eines Gutachters akut einsturzgefährdet.

Das Stadion sowie einige Straßen in direkter Umgebung mussten daher mit sofortiger Wirkung auf unbestimmte Zeit gesperrt werden. Erst Anfang Dezember wurde die Sanierung der Flutlichtanlage vom Stadtrat beschlossen. Eine möglichst rasche Umsetzung der Abbauarbeiten hat durch die bekannt gewordene Gefahrenlage nun oberste Priorität.

Das Stadion wird hauptsächlich von den Sportfreunden Troisdorf und dem American-Football-Zweitligisten Troisdorf Jets genutzt. Zur WM 2006 diente es als Trainingszentrum für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert